Nichtwohngebäude

Industriehallen, Bürogebäude, Krankenhäuser, öffentliche Gebäude, Schulen, Kindergärten u.s.w.
Bestandsgebäude dieser Art benötigen ab dem 01.07.2009 ebenfalls einen Energieausweis. Für den Betreiber ist der „Bedarfsausweis“ aber auch der „Verbrauchsausweis“ wählbar. Im Gegensatz zum „Verbrauchsausweis“ ist der „Bedarfsausweis“ die unabdingbare Beurteilungsgrundlage einer energetischen Sanierung.Möglich wird das durch die Anwendung der hochkomplexen DIN V 18599.
Mit ca. 890 Seiten ist dies eine der umfangreichsten Normen, die im Bauwesen angewendet werden muss. Spezielle Computerprogramme können den bei der Gebäudeaufnahme anfallenden Datenaufwand bearbeiten.
Nichtwohngebäude
Nichtwohngebäude

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf